TSG Künzell ertanzt sich mit allen Teams zweite Plätze

Vier mal zwei­ter Platz — das ist die Bilanz der TSG Kün­zell vom ver­gan­ge­nen Wochen­en­de. Damit sind alle Teams und Tän­ze­rin­nen, die bei dem Tur­nier in Groß­bot­t­wa gestar­tet sind, auf dem glei­chen Trepp­chen­platz gelan­det.

Die Schü­ler der TSG Kün­zell auf ihrem ers­ten Tur­nier.

Den Anfang mach­te am Sams­tag das Schü­ler-Team. Mit ihrem neu­en Tanz “Höre auf dei­ne inne­re Stim­me” brin­gen die Schü­ler eine selbst aus­ge­dach­te Geschich­te auf die Büh­ne. In die­ser Par­al­lel­welt tra­gen Men­schen einen Patro­nus bei sich, der die eige­ne See­le reprä­sen­tiert und sie beschützt. Eine macht­gie­ri­ge Frau ver­sucht die Men­schen von ihren Patro­ni zu tren­nen und so die Welt­herr­schaft zu erlan­gen. Ein Mäd­chen, das kei­nen Patro­nus besitzt, son­dern ihre See­le in sich trägt, kann die Men­schen ret­ten. Mit die­sem Tanz konn­ten die Schü­ler 275 von mög­li­chen 300 Punk­ten errei­chen.

Han­nah Rüt­zel bekam die glei­che Punkt­zahl für ihren Solotanz frei­le­ben­des Wild­pferd und lan­de­te eben­falls auf dem zwei­ten Platz.
Und auch das Schü­ler Duo lan­de­te mit 265 Punk­ten auf dem zwei­ten Platz. Ange­lehnt an den Dis­ney Film “Wall E” ver­tan­zen Sophia Bleu­el und Han­nah Rüt­zel die Geschich­te von zwei klei­nen Robo­tern.

Die Haupt­klas­se ent­führt die Zuschau­er in die zwan­zi­ger Jah­re.

Am Sonn­tag star­te­te dann die Haupt­klas­se mit ihrem Tanz “Lili” in die neue Sai­son. Die Tän­ze­rin­nen und Tän­zer zei­gen die Geschich­te von “The Danish Girl”. Dar­in geht es um die wah­re Geschich­te eines Künst­ler-Ehe­paa­res im Däne­mark der zwan­zi­ger Jah­re. Nach­dem der Mann in Frau­en­klei­dern Modell ste­hen soll­te, merkt er, dass ihm die Ver­klei­dung als Frau immer bes­ser gefällt. Schließ­lich wird ihm und klar, dass in ihm eine Frau steckt, des­we­gen lässt er sich umope­rie­ren. Die Haupt­klas­se konn­te die Wer­tungs­rich­ter mit die­ser Geschich­te über­zeu­gen und sich über 281 Punk­te freu­en. Das bedeu­te­te eben­falls den zwei­ten Platz. Trai­ne­rin Cari­na Ber­me­jo Perez: “Ich bin froh, dass wir nach meh­re­ren Krank­heits­fäl­len jetzt end­lich in die Sai­son gestar­tet sind. Das Ergeb­nis ist natür­lich auch sehr posi­tiv, damit kön­nen wir jetzt wei­ter­ar­bei­ten.”

Am Ende konn­te sich die Haupt­klas­se über einen tol­len zwei­ten Platz freu­en.

Am kom­men­den Wochen­en­de geht es für die TSG Kün­zell direkt wei­ter mit dem nächs­ten Rang­lis­ten­tur­nier in Hoch­heim.

© 2018 Tanzsportgemeinschaft TSG Künzell e.V. | Impressum| Datenschutz
/* */